TV Witzhelden – GSG Duisburg 39:17 (19:6)

Die GSG musste eine deutliche Niederlage hinnehmen.

TV Witzhelden – GSG Duisburg 39:17 (19:6): Ausgerechnet bei einem der Favoriten in der Liga startete die GSG in die neue Saison. Und dann gab es im Vorfeld noch die Befürchtung, dass der Heimweg dank der Corona-Vorgaben in Spielkleidung angetreten werden muss. Doch die Sorge war doch unbegründet. Zumindest zum Umziehen stand den Duisburgern eine Kabine zur Verfügung.

Im Duell zeigten die Gäste viele technische Fehler, die vom TVW konsequent ausgenutzt wurden. „Wir haben einfach nicht richtig ins Spiel gefunden, sind unter unseren Möglichkeiten geblieben. Allerdings ist Witzhelden auch keine Mannschaft, mit der wir uns messen müssen“, erklärte GSG-Trainer Mutlu Yurtseven nach der Partie.

Überhaupt haben die Großenbaumerinnen und ihr Coach ein extrem schweres Auftaktprogramm in Kombination mit vielen Ausfällen, die durch Spielerinnen aus zweiter und dritter Mannschaft kompensiert werden müssen. Trotz der Umstände hätte sich der Übungsleiter eine etwas knappere Niederlage gewünscht, aber er behält dennoch den nötigen Optimismus bei: „Ich bin Teil desTeams. Wir gewinnen und verlieren gemeinsam. Für die nächsten Partien arbeiten wir weiter an uns, um die Fehlerquote zu reduzieren.“

 

Quelle:


Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „OK“, um Cookies zu akzeptieren. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.